banner-arrow-2
banner-arrow-1

Entrümpelungstipps – Alle Antworten unter einem Blick

entruempelungstipps-alle-antworten

Umzüge und Wohnungsauflösungen stellen, neben einfacher Platznot, die häufigsten Gründe einer Entrümpelung dar. Oftmals bieten Entrümpelungen die Möglichkeit, Platz zu schaffen, ein harmonisches und aufgeräumtes Umfeld zu schaffen oder auch das Putzen und instand halten des Eigenheims zu vereinfachen.

Besonders vor einem Wohnungsverkauf ermöglicht das Entfernen des Inventars dem Kaufinteressenten, sich das Wohnen in der Immobilie besser vorstellen zu können und führt eher zur Kaufentscheidung. Klar ist also, dass es durchaus Sinn machen kann, über eine Entrümpelung nachzudenken. 

Wie läuft eine Entrümpelung ab?

Abhängig von eventuell erledigten Vorarbeiten, können Entrümpelungen innerhalb weniger Stunden erledigt werden. Sollten lediglich bewegbare Güter von den Mitarbeitern eines beauftragten Entrümpelungs-Unternehmens abtransportiert werden müssen, sollte die Entrümpelung zügig vonstattengehen.

Das Fachpersonal wird Ihre Räumlichkeiten dann vorerst besichtigen, die Gegenstände nach Müllsorten gruppieren und anschließend mit dem Abtransport beginnen. Sollten Abbau, Rückbau oder Demontagearbeiten erforderlich sein, werden diese professionell durchgeführt. Dies kann etwa erforderlich sein, wenn Sie Ihre Küche entrümpeln wollen. Bei Entrümpelungen mit höherem zeitlichen Aufwand, wenn Sie etwa eine Messi-Wohnung räumen wollen, kann dieses Vorhaben durchaus etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. 

Wie viel kostet eine Entrümpelung in Berlin?

Die Preise einer professionellen Entrümpelung hängen von den Umständen des zu räumenden Objekts ab. Die Fläche der Wohnung und die Größe und Aufwendigkeit der Gegenstände spielen meist zusätzlich eine Rolle.

Anfallende Kosten, welche bei der Entsorgung der Gegenstände entstehen, werden oftmals von der Firma übernommen. Die Kosten spiegeln sich dann jedoch mehrheitlich im Preis wider. Zusatzgebühren können sich zusätzlich auf den Preis der Entsorgung auswirken. 

Ein-Zimmer-Wohnungen von 20 m² – 40 m² befinden sich oftmals in einem Preissegment von 600 bis 800 €. Größere Wohnungen von 60 m² bis 80 m² können zwischen 1200 und 3000 € kosten. Keller-Entrümpelungen und Sperrmüll Abholungen sind in den meisten Fällen etwas günstiger. 

Tipp1: Büro-Reinigungstipps

Eine Entrümpelung schafft Platz und Ordnung und kann sich durchaus auf das Arbeitsklima und die Arbeitsmoral ausüben. Ein sauberes und ordentliches Umfeld kann sich durchaus positiv auf Konzentration und den Fokus auswirken. 

Dazu gehören beispielsweise:

  • Müllentsorgung.
  • Abstauben und Wischen von Bürotischen, Stühlen und Schränken.
  • Saugen und Wischen von Fußböden.
  • Nachfüllen von Papierhandtüchern, Toilettenpapier und Seife.
  • Reinigung des Treppenhauses
  • Entrümpeln

Wie teuer ist eine Entrümpelungsfirma? 

Dadurch, dass die Kosen für eine professionelle Umzugsfirma durch den Standort und andere Umstände sehr unterschiedlich sein können, ist die Frage überwiegend nicht pauschal zu beantworten. Die Dauer der Arbeit und der Ort und die Erreichbarkeit für die Umzugsfirma spielen zusätzlich eine Rolle. Zur genauen Kalkulation der Preise ist zunächst eine genaue Besichtigung vorgenommen und anschließend durch Berücksichtigung der Personal- und Entsorgungskosten ein Pauschalpreis-Angebot kalkuliert.

Zusätzlich bieten professionelle Entrümpelungs-Unternehmen oftmals Kostenrechner und kostenlose Beratung. Die Kostenangaben bieten nur eine erste und ungefähre Orientierung, da auch diese stark variieren können. Dies kann beispielsweise an dem zu entsorgenden Sperrmüllaufkommens liegen.

Entrümpelungsart
Preise im Durchschnitt

Haus-Entrümpelung 150 qm

ca. 3.000 - 5.000 €

Wohnungs-Entrümpelung 40 qm

ca. 1.000 - 3.000 €

Dachboden-Entrümpelung

ca. 1.000 €

Keller-Entrümpelung

ca. 700 €

Was wird bei einer Entrümpelung mitgenommen? 

Bei einer professionellen Entrümpelung wird die komplette Einrichtung wie Lampen, Sportgeräte, Bücher und Geschirr, sämtliche Möbel, der gesamte Hausrat und alle persönlichen Gegenstände entsorgt. Es ist darauf zu achten, ob sich in dem zu entrümpelnden Objekt gegebenenfalls Gegenstände befinden, für die bei der Entsorgung Sonderzahlungen anfallen.

Ratsam ist es oftmals, Antiquitäten und teurere Möbelstücke schätzen zu lassen. Sie sollten sich hierfür also an Experten wenden, da das Fachpersonal einer Entrümpelungsfirma nicht der geeignete Ansprechpartner für diese Aufgabe ist. Sollten Sie eine genaue Preisvorstellung für die zu verkaufenden Möbelstücke haben, ist es durchaus möglich, diese an die Entrümpelungsunternehmen zu verkaufen. 

Können Entrümpelungskosten steuerlich abgesetzt werden? 

Bei der Entrümpelung des Eigenheims entstehen nicht selten zusätzliche Kosten. Gerade bei größeren Häusern oder Wohnungen sind diese außerdem oftmals nicht günstig. Sollten Sie sich entscheiden, eine professionelle Firma für die Entrümpelung zu engagieren, ist es möglich diese haushaltsnahe Dienstleitung steuerlich geltend zu machen. Dies ist auch bei nach einer Geschäftsauflösung der Fall. Sollte es sich um eine Entrümpelung handeln, die aus einem Todesfall hervorgeht, können die Verwanden die Kosten einer Entrümpelung gegebenenfalls als Nachlassverbindlichkeit im Rahmen der Erbschaftssteuererklärung absetzen. Der Steuerberater kann Ihnen in diesem Fall Auskunft geben. 

Tipp2: Rümpelgenie 

Der umfassende Service von Rümpelgenie umfasst vielseitige Dienstleistungen für jede Situation. Dazu gehören etwa die Entsorgung von Sperrmüll und anderen Habseligkeiten, verschiedenster Entrümpelungen und Auflösungen, den Ankauf von Werkzeug und Fahrzeugen und vieles mehr. Jetzt kostenloses Angebot und unverbindliche Beratung sichern. 

Was kann man in den Restmüll werfen?

Der Haus- oder Restmüll umfasst alle Abfälle, die nicht getrennt gesammelt und – oder wiederverwendet werden können. Dazu gehören unter anderem Elektrogeräte, Batterien, Bauschutt, Schadstoffe oder auch Abfälle mit gefährlichen Inhaltsstoffen.

Der Restmüll ist also ein einfacher Weg, verschiedenstes Material aus Badezimmer, Hobbyraum, oder auch dem Büro zu entsorgen. Jedoch ist es nicht erlaubt, alle Gegenstände im Hausmüll zu entsorgen. Zu diesen Materialien gehören etwa Küchen und Gartenabfälle, da für diese etwa der Kompost oder die Bio-Tonne vorgesehen ist, Pappe und Altpapier und Verpackungen und Wertstoffe.

Also besonders Materialien, für die bereits andere Tonnen vorgesehen sind. Dazu gehören die Pappe – und Papier-Tonne und natürlich die gelbe Tonne für Plastik.

Was passiert mit dem Hausrat nach dem Tod? 

Prinzipiell gehört der Hausrat zur Erbmasse des Nachlasses. Luxusgegenstände gehören nicht zu den persönlichen Haushaltsgegenständen, wenn diese der Lebensführung dienen, ebenso wie die persönlichen Gegenstände des Ehepartners. Nach dem Tod gehen diese Gegenstände an die Erben. Diese können selbstständig entscheiden, ob sie das Erbe antreten oder ablehnen wollen. Auch eine Haushaltsauflösung wird in diesem Fall oftmals genutzt.

Somit sind versierte Entrümpelungs-Unternehmen gefragt, da sich das versierte Fachpersonal bestens mit der Entsorgung und der Entrümpelung auskennen. Dabei sollte auf Preissicherheit durch persönliche Beratung und guten Service geachtet werden. Auf der Website von Rümpelgenie können Sie sich zu den Preisen und verschiedenen Dienstleistungen und Möglichkeiten informieren und kostenlos beraten lassen.

Social Media

Facebook
Twitter
WhatsApp
LinkedIn

Neueste Beiträge

Social Media

Neueste Beiträge

=